Freiwillige Feuerwehr St. Georgen bei Salzburg
Freiwillige Feuerwehr St. Georgen bei Salzburg

Brand Tischlerei in Roding          09.08.16

Am 9. August 2016, wurden wir um 05:37 Uhr gemeinsam mit den Löschzügen Eching und Holzhausen mittels Sirene und Pager zu einem Brand einer Tischlerei im Gewerbegebiet Roding alarmiert.

 

 

 

 

Aufgrund der starken Rauchwolke, die bereits auf der Anfahrt sichtbar war, wurde sofort auf Alarmstufe zwei erweitert. Beim Eintreffen stand die Tischlerei in Vollbrand und das Feuer drohte auf den Heuboden vom benachbarten Bauerngebäude überzugreifen. Aufgrund dieser hochgefährlichen Lage wurde auf Alarmstufe drei erweitert.

 

Um ein Übergreifen des Brandes auf das Stallgebäude zu verhindern, saugte zu Beginn die Feuerwehr St. Georgen am Löschteich Roding mit der Tragkraftspritze an und versorgte das Tanklöschfahrzeug Holzhausen.

 

Nach Fertigstellung der Saugstelle und Relaisleitung vom Auerbach(ca. 500m Leitungslänge, 25 B-Längen) übernahm Pumpe Eching die Versorgung von Tank Holzhausen, St. Georgen stellte die Versorgung von Tank Bürmoos sicher.

Um die Versorgung von Tank Eching und Tank St. Pantaleon kümmerte sich die Feuerwehr Wildshut über die Saugstelle Moosach(ca. 1km Leitungslänge, 50 B-Längen).

 

Zur Verstärkung der Einsatzleitung kam auch das Einsatzleitfahrzeug von Eugendorf zu Hilfe.

Am späten Nachmittag konnte der Brand bekämpft und mit den Abrissarbeiten begonnen werden. Dies kann jedoch nur langsam mit ständigen Nachlöscharbeiten erfolgen. Außerdem muss das verbrannte Material in sicherer Entfernung gelagert werden, um neue Brände zu verhindern. Außerdem wurde die Einsatzstelle von drei Brandsachverständigen untersucht.

 

Der Einsatz war für die Feuerwehr St. Georgen jedoch immer noch nicht vorbei. Bis zum nächsten Tag muss Brandwache gehalten werden und danach folgen die restlichen Nachlösch- und Aufräumarbeiten.

 

Die Nachlösch- sowie die Aufräumarbeiten konnten am daraufflogenden Tag um ca. 14:30Uhr beendet werden.

 

Einsatzdaten:

Personen im Einsatz: 102

Einsatzleitung: HBI Andreas Spatzenegger, FF St. Georgen

 

FF St. Georgen: LFB

LZ Eching: TLF-A 3000, LFA, MTF

LZ Holzhausen: TLF-A 3000, MTF

FF Bürmoos: TLF-A 3000, LFA, MTF-A

FF St. Pantaleon: TLF-A 2000, LF, MTF

FF Wildshut: RF-A, KDO

FF Oberndorf: KDO-A, DLK-A

FF Eugendorf: ELF Flachgau

AFK Flachgau: BR Johann Landrichtinger

BFK Flachgau: OBR Neuhofer Johannes

Rotes Kreuz: 2 RTW

Polizei: 3 Einsatzwagen

Brandsachverständige: 3 Mann

Bürgermeister St. Georgen: Franz Gangl

Im Einsatz: FF St. Georgen, LZ Holzhausen, LZ Eching, FF Bürmoos, FF St. Pantaleon, FF Wildshut, ELF Flachgau, AFK Flachgau, BFK Flachgau, Rotes Kreuz, Polizei;

Einsatzleitung: HBI Spatzenegger Andreas

 

Bericht und Fotos:

 

Fm Scheibel Lukas

 

Bericht und Fotos:

 

OFm Trifich Johannes

Fotos

Löschzug Eching

Bitte auf das Bild klicken!

Löschzug Holzhausen

Bitte auf das Bild klicken!

Notrufe

Feuerwehr:          122

Polizei:                 133

Rettung:               144

 

Vergiftungszentrale:

01 4064343

Unwetter

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich

Termine

VORANKÜNDIGUNG 2018: Unser Sommerfest mit Fahrzeugeinweihung findet vom 17. - 19. August 2018 statt !!!

Besucheranzahl:

Freiwillige Feuerwehr

St. Georgen

Irlacherstraße 10

5113 St. Georgen

06272/73222

www.ffstgeorgen.at

Druckversion Druckversion | Sitemap
© FF St. Georgen